Tauchclub Lemgo e.V.

Wenn es draußen kalt wird – ab ins Indoor-Tauchcenter

05.12.2017

Wenn es im Freiwasser so langsam ungemütlich wird, dann zieht es einige Tauchclub-Mitglieder immer wieder ins Indoor-Tauchcenter dive4life nach Siegburg. So auch wieder am 05 Dezember 2017. Nach ca. zweieinhalb Stunden Fahrt erwartete unsere Taucher und Apnoeisten ein Tauchturm mit gewaltigen Ausmaßen – 18 Meter Durchmesser an der Oberfläche, 10 Meter Durchmesser am Grund, 20 Meter Wassertiefe und über drei Millionen Liter kristallklares, warmes Wasser.

Mehr lesen »


Das Experiment: Einfach mal die Luft anhalten

03.10.2017

Am 03.08.2017 hatte der Tauchclub Lemgo einen besonderen Gast beim freien Training: André Gallisch, freier Mitarbeiter der LZ, war mit dem Ziel zu uns gekommen, einen Bericht über Apnoe zu verfassen. In diesem Fall allerdings nicht so, wie man sich das vorstellt, indem er einfach dem Training vom Beckenrand aus zuschaut und danach den Artikel verfasst. Nein! Er wollte sich selbst auf das Experiment einlassen, selber die Erfahrung machen was Apnoetauchen bedeutet: „Einfach mal die Luft anhalten!“

Mehr lesen »


Inselschwimmen – per Flosse nach Norderney

23.08.2017

Etwas mehr als 8 Kilometer sind es von Hilgenriedersiel nach Norderney. Genau genommen sind es 8,2 Kilometer. Ein Hinderungsgrund war das für insgesamt 6 Teilnehmer des Tauchclub Lemgo nicht. Nach Wochen intensiven Trainings ging es am 23. Juli 2017 in Hilgenriedersiel ins Wasser. Neptun bot Wind und Wellen auf, konnte aber nicht verhindern, dass Frederike nach 02:16:05 als  – wie sich schnell herausstellte – Zweitplatzierte wieder aus dem Fluten der Nordsee stieg.

Mehr lesen »


Abenteuer Tauchen – Der Tauchclub Lemgo e.V. erneut auf Jugendfahrt in Ammelshain

05.07.2017

Am Mittwoch, den 24.05.2017, starteten 21 Jugendliche im Alter von 9-17 Jahren mit 18 Erwachsenen des Tauchclub Lemgo auf Jugendfahrt in das Natur- und Tauchsportzentrum Ammelshain, nahe Leipzig. Bereits zum neunten Mal verbrachten die Taucherinnen und Taucher das lange Wochenende in dem Haus des Landestauchsportverbandes Sachsen mit dem angrenzenden Haselbergsee.

Mehr lesen »


Ordentliche Jahreshauptversammlung 2017

13.03.2017

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Tauchclub Lemgo e.V. stand, nach dem Schwerpunktthema der neuen Satzung im letzten Jahr, ganz im Zeichen der Vorstandswahlen und Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder. Nachdem bereits im Vorfeld feststand, dass die Vorstandsposten des 1. Vorsitzenden, des 2. Vorsitzenden sowie des Presse- und Touristikwarts neu besetzt werden mussten, fanden sich erwartungsgemäß viele Vereinsmitglieder ein. Das belegte erneut eindrucksvoll das gute Klima im Verein sowie das Interesse an der Weiterführung des eingeschlagenen Weges.

Mehr lesen »


Clubfahrt Kroatien

02.03.2017

Oktober 2016: Auf geht‘s – Kroatien wir kommen!

Immer mehr Teilnehmer trudelten am Freitagnachmittag gegen 15:00 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber vom Clubhaus ein. Zum einen viele bekannte Gesichter der letzten Vereinsfahrt 2014 nach Korsika, aber auch jede Menge neue Teilnehmer. Der Reisebus mit 51 Sitzplätzen wartete bereits und platzte buchstäblich aus allen Nähten! Diese Reise geht nach Kroatien – genauer gesagt nach Sveta Marina in Istrien. Vor uns lag eine 19-stündige Fahrt. Zusätzlich zum Bus waren schon einige Begleitfahrzeuge mit weiterer Ausrüstung vorausgefahren. Diese hätte tatsächlich auch nicht mehr in den Bus gepasst, da noch spontan ein wenig Platz für einzelne Bierkisten aus dem Vereinsheim reserviert worden war. Insgesamt wurden 58 Teilnehmer gezählt, was einen neuen Vereinsrekord darstellt! Dieses spiegelt natürlich hier die hohe Aktivität im Tauchclub Lemgo wider.

Mehr lesen »


Fas­zi­nie­rend schön – eine Landratte unter Wasser

05.09.2015

Ab­tau­chen in eine an­dere Welt, eine Welt in der vie­les mög­lich ist – durch die Nase at­men gehört nicht da­zu.

So formuliert es Anja Ge­deik nach dem Schnup­per­kurs mit Buddy Ste­phan in der Lippe aktuell.


Putzaktion bei den Seelöwen

25.07.2015

Einen ungewöhnlichen Besuch im Zoo haben Martin und Luisa unternommen. Die Devise lautete: Nicht staunen sondern anpacken. Angesagt war die Reinigung des Seelöwenbeckens im Duisburger Zoo. Mit voller Ausrüstung ging es zu den neugierigen Seelöwen ins Wasser.

Einen tollen Bericht dazu könnt ihr hier lesen.